Chor und Orchester

der Oberstufe auf Konzertreise

in Venedig



Nach langer Planung und Vorbereitung war es soweit:

In den drei letzten Tagen vor den Osterferien haben Chor und Orchester der Oberstufe eine dreitägige Konzert-und Kulturreise nach Venedig durchgeführt.


Mit einem zweistöckigen Bus sind wir alle gemeinsam (69 SchülerInnen und 7 Lehrer) in fast 8 Stunden nach Venedig gefahren. Anlaufpunkt war unser Hotel "Ca di Valle" in Cavallino-Treporti. Nach der Ankunft und der Einteilung der Zimmer hatten wir dann Gelegenheit, den Abend am nur 5 Minuten entfernten Strand zu verbringen. Die frühe Jahreszeit hat viele SchülerInnen nicht davon abhalten können, im Meer zu baden.








Nach einem ausgiebigen Frühstück sind wir dann am nächsten Morgen, bepackt mit Keyboard, Notenkisten und Instrumenten, zum großen Teil auch schon in Konzertkleidung, mit dem Schiff nach San Marco aufgebrochen. Dort haben wir uns, nach Klassenstufen in 3 Gruppen aufgeteilt, auf unseren kulturellen Rundgang durch das alte Venedig gemacht. Für jede Gruppe gab es einen vorbereiteten Lehrer, der nach dem Motto "mein Venedig" die Stadt erkundet hat.








In der Chiesa San Rocco 
wurden wir herzlich aufgenommen und auch sehr persönlich und gut betreut.
In der Scuola und auch in der Kirche wurden uns mehrere Räume für Kleider, Gepäck und Instrumente zur Verfügung gestellt.
Dass die Kirche gut sichtbar mit Plakatankündigungen für unser Konzert bestückt war, hat einige SchülerInnen sehr in Erstaunen und Verwunderung versetzt und die Aufregung vor dem Konzert noch gesteigert. 

Nach einer Probe (die ungewohnte Akkustik war zunächst auch eine Herausforderung) fand dann unser Konzert statt.

Auf dem Programm standen zwei Sätze einer Sinfonie von J. Haydn, 6 Mährische Weisen von A. Dvorak, 4 Slovakische Volkslieder von B. Bartok, Panis Angelicus von C. Franck, u.a..


Zu unserer Freude war das Konzert gut besucht, was wir im vorhinein nicht abschätzen konnten (hier ein Foto von der Probe). Wir haben viel Applaus und sehr schöne Rückmeldungen bekommen. Sehr erfreulich war auch, dass die verantwortlichen Personen der Kirche das Konzert sehr genossen haben und wir gerne wieder mal ein Konzert geben dürfen.


Nach dem Konzert haben wir den Tag dann mit einem gemeinsamen Essen in einem Lokal ausklingen lassen. Im Anschluss ging es dann zu Fuß, mit dem Boot und das letzte Stück mit dem Bus zurück ins Hotel.

Abreise war am nächsten Morgen, nachdem wir noch eine kurze Zeit am Meer genossen haben.



Danke an alle Schülerinnen, Schüler und Lehrer, die zum Gelingen dieser schönen Reise beigetragen haben!