DER LEHRPLAN...



… ist international (größtmögliche Mobilität für SchülerInnen und LehrerInnen), jedoch die Bildungserfordernisse der einzelnen Länder berücksichtigend und in eine vertikale und horizontale Struktur gegliedert.

Vertikal enthält er den Aufbau des Lehrstoffes in chronologischer Reihenfolge, horizontal zeigt er eine inhaltliche Abstimmung der geistes- und naturwissenschaftlichen Fächer auf das jeweilige Alter.

Um intellektuelle, handwerkliche und künstlerische Fähigkeiten gleichermaßen zu entwickeln, beinhaltet er ein reiches, nicht fakultatives Angebot an praktischen Fächern: Malen, Zeichnen, Handarbeit (ab erster Klasse), Werken (ab fünfter Klasse), Gartenbau (ab sechster Klasse), Tischlern, Plastizieren, Korbflechten, Weben, Spinnen, Steinhauen, Kupfertreiben etc. (ab neunter Klasse).

Mehrwöchige außerschulische Praktika in der Oberstufe (Landwirtschafts-, Forst-, Vermessungs-, Handwerks-, Industrie-, Informatik- und Sozialpraktikum) schaffen zusätzliche Erfahrungswerte.

Zwei Fremdsprachen (Englisch, Russisch), dritte Fremdsprache (ab neunter Klasse, fakultativ), Religion, Eurythmie (Bewegungskunst), Musik, Chor, Orchester und Sport runden den Lehrplan ab.